10 Gründe, „Find My iPhone“ nicht zu benutzen

„Find My iPhone“ ist ein hervorragendes Werkzeug zum Auffinden von verlorenen oder gestohlenen iPhones und iPod Touchs. Durch die Kombination des eingebauten GPS in diesen Geräten und dem Online-Dienst von iCloud „Find My iPhone“ können Sie Ihre Geräte auf einer Karte lokalisieren und, falls diese gestohlen wurden, sperren um Ihre Daten vor neugierigen Blicken zu schützen. Sie können auch die gesamten Daten von Ihrem Telefon löschen. Aber was, wenn Sie mit „Find My iPhone“ Ihre Geräte suchen, aber diese werden nicht angezeigt? Hier sind einige Gründe, warum „Find My iPhone“ nicht funktionieren könnte.

Apple-iPhone-Business

1. iCloud oder „Find My iPhone“ ist nicht aktiviert

Die wichtigste Voraussetzung dafür, „Find My iPhone“ zu nutzen ist, dass sowohl iCloud als auch „Find My iPhone“ auf den Geräten die Sie suchen aktiviert war, bevor diese verloren gingen bzw. gestohlen wurden. Wenn diese Dienste nicht aktiviert waren, haben Sie keine Möglichkeit die „Find My iPhone“ Webseite zu nutzen da diese nicht weiß nach welchen Geräten sie suchen soll. Ich empfehle Ihnen beide Dienste zu aktivieren wenn Sie Ihre Geräte das erste Mal einstellen.

2. Kein Strom / Ausgeschaltet

„Find My iPhone“ kann nur Geräte die eingeschaltet sind lokalisieren. Dies liegt daran, dass das Gerät Strom haben muss um mit dem Telefonnetz oder dem Wi-Fi Netz zu kommunizieren und ein GPS Signal senden zu können. Wenn „Find My iPhone“ auf Ihrem Gerät aktiviert ist, aber dieses ausgeschaltet ist oder keinen Strom hat, wird die Homepage von „Find My iPhone“ die letzte bekannte Position der letzten 24 Stunden anzeigen.

3. Keine Internetverbindung

„Find My iPhone“ setzt voraus das das vermisste Gerät mit dem Internet verbunden ist und seine Position übermittelt. Wenn das Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist, kann es auch nicht mitteilen wo es sich befindet. Es ist möglich das das das Gerät keine Internetverbindung aufbauen kann, da es außer Reichweite ist und kein Wi-Fi oder Mobilfunknetz hat. Oder weil die Person in deren Besitz es jetzt ist diese Funktion deaktiviert hat. Falls das der Fall ist, werden Sie jedenfalls die letzte bekannte Position der letzten 24 Stunden angezeigt bekommen.

4. IM-Karte wurde entfernt

Die SIM-Karte ist die kleine Karte in der Seite des iPhone die Ihr Telefon bei der Telefongesellschaft identifiziert und die das Telefon eine Verbindung zum Mobilfunknetz herstellen lässt. Ohne diese kann das Telefon sich nicht mit den Datendiensten 3G oder 4G verbinden und kann somit auch nicht mit „Find My iPhone“ kommunizieren. Wenn die Person, die Ihr iPhone hat, die SIM-Karte entfernt, dann hat Ihr Telefon auch keine Verbindung mit dem Internet (es sei denn, eine Wi-Fi Verbindung besteht).

5. Gerätedatum ist falsch

Ob Sie es glauben oder nicht, wenn ein falsches Datum in Ihrem Gerät eingestellt ist wird die Funktion von „Find My iPhone“ beeinträchtigt. Das Datum wird in der Regel automatisch eingestellt, aber wenn es aus irgendeinem Grund geändert wurde, stört es die Funktion von „Find My iPhone“. Um zu verhindern das dies passiert gehen Sie folgender maßen vor: Gehen Sie im Menü des Gerätes zu Einstellungen – > Allgemein -> Datum & Uhrzeit -> Automatisch einstellen und stellen Sie sicher, dass diese Funktion aktiviert ist (Schieberegler auf EIN/grün)

6. Betriebssystem IOS 4 oder früher

Dieser Fehler ist eher unwahrscheinlich, aber um „Find My iPhone“ zu nutzen ist IOS 5 oder höher notwendig. mit Mein iPhone suchen erfordert, dass das Gerät die Sie versuchen zu verfolgen sind ist mit IOS 5 oder höher. Angenommen, Ihr Gerät kann IOS 5 oder höher verwenden, dann sollten Sie auf die neueste Version wechseln. Mit dem neuen Betriebssystem stellen Sie nicht nur sicher das „Find My iPhone“ funktioniert, sondern Sie erhalten auch hunderte weitere Vorteile, die mit dem neuen Betriebssystem kommen.

7. Gerät wurde auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt (IOS 6 und früher)

Falls Sie IOS 7 nutzen entfällt diese Punkt, aber mit IOS 6 oder früher waren Diebe in der Lage, mit dem zurücksetzen auf die Werkseinstellungen, alle Daten und Einstellungen in Ihrem iPhone zu löschen. Und nach dem löschen funktionierte auch „Find My iPhone“ nicht mehr. IOS 7 verhindert die Aktivierungssperre diese Möglichkeit. Das ist ein weiterer guter Grund für ein Upgrade.

8. Nicht erhältlich in Ihrem Land

„Find My iPhone“ ist nicht in allen Ländern verfügbar (Die Apple Webseite listet nur Südkorea als ein Land auf, in dem „Find My iPhone“ aufgrund lokaler Vorschriften nicht verfügbar ist, aber ich würde darauf tippen das es noch weitere gibt), und wenn das Gerät in einem dieser Länder verloren geht, kann es auch nicht lokalisiert werden.smartphone-iphone-woman1

9. Das „Find My iPhone“ App ist unwichtig

Sie haben sicher gesehen das „Find My iPhone“ im Apple App Store erhältlich ist. Wenn Sie wollen, können Sie es runter laden, aber es hat nichts damit zu tun ob Ihr Gerät auffindbar ist oder nicht. Alle kompatiblen Gerät, in denen iCloud und „Find My iPhone“ aktiviert ist, können lokalisiert werden. Die App bietet nur eine zusätzliche Möglichkeit verlorene Geräte zu verfolgen.

10. IOS 7 und die Aktivierungssperre

Wie bereits erwähnt verfügt IOS 7 über ein wichtiges und neues Feature, das Dieben keine Möglichkeit gibt , etwas mit dem gestohlenen Gerät anzufangen. Die sogenannte Code-Sperre erfordert es, dass die Apple-ID beim der ersten Inbetriebnahme des Gerätes eingegeben werden muss um später die Möglichkeit zu haben die Daten auf dem Gerät zu löschen oder es auf die Werkseinstellungen zurück zusetzen. Wenn der Dieb nicht Ihren Benutzernamen oder Ihr Passwort kennt, ist das gestohlene iPhone nutzlos für ihn. Die Code-Sperre ist ein festes Feature von IOS 7 und muss nicht erst aktiviert werden. Also sollten Sie noch heute auf das neue Betriebssystem wechseln.

Das sind auch die 10 Gründe warum man eine Handyüberwachung App statt  der „Find My iPhone“ App benutzen soll.

Bester iPhone Spion
Man kann nur teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInShare on Reddit

Markus Schmidt

Mein Name ist Markus Schmidt. Ich bin in vielen verschiedenen Bereichen der Technik-Welt unterwegs, interessiere mich aber besonders für das Thema Smartphones zu dem ich auch immer wieder ausführliche Artikel und Testberichte schreibe. Ich blogge seit 2009 auf meinen privaten Blogs über alles, was mein Herz begehrt. Und hier können Sie erfahren über alternative Wege der www.IphoneOrten.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.