Spectorsoft Review

Spectorsoft wird auch unter dem Namen eBlaster Mobile vertrieben und bietet grundlegende Überwachungsfunktionalitäten unter anderem für besorgte Eltern oder Arbeitgeber.

download

Gehobene Ansprüche an die Funktionalität erfüllt Spectorsoft zwar nicht, dafür ist der Preis für ein Jahresabonnement relativ gering und der Support, egal ob telefonisch oder per E-Mail, beispiellos schnell und freundlich.

Spectorsoft Ortungs-App: Android und iPhone lückenlos überwachen

eBlaster

Spectorsoft unterstützt alle wichtigen Betriebssysteme, nämlich iOS, Android, BlackBerry und Symbian. Der Funktionsumfang ist auf grundlegende Funktionen beschränkt und ist damit beispielsweise geeignet, um jüngere Smartphone-Nutzer zu kontrollieren. Spectorsoft speichert den Anrufverlauf, Internetverlauf und Standort des Smartphones. Auch auf SMS, MMS, Instant Messenger und E-Mail kann zugegriffen werden. Zudem ist ein Keylogger in Spectorsoft integriert, welcher alle Texteingaben auf dem Smartphone speichert und Ihnen online, auf der Spectorsoft-Website, zur Verfügung stellt. Neben dem geringen Funktionsumfang fällt auch das automatische Deaktivieren auf gerooteten Geräten negativ ins Gewicht. Ausgeglichen wird das durch den günstigen Preis für ein Jahresabonnement, den kompetenten und freundlichen Support sowie die zuverlässige Ortungsfunktion.

Mit Spectorsoft mein iPhone orten

Wenn Sie Ihr iPhone oder das Handy Ihres Kindes orten möchten, muss Spectorsoft auf dem entsprechenden Gerät installiert sein. Genau wie bei der Mein iPhone suchen App von Apple können Sie sich danach jederzeit auf der Spectorsoft Website anmelden und den Standort des Handys auf einer Karte verfolgen. Ihr iPhone kostenlos orten ist mit Spectorsoft zwar nicht möglich, der günstige Abopreis kommt „kostenlos“ jedoch sehr nahe. Zusätzlich erhalten Sie Features, die „Mein iPhone orten“ (kostenlos von Apple) nicht enthältt, zum Beispiel eine detaillierte Übersicht über vergangene Anrufe und Nachrichten.
„Kann man ein iPhone orten, wenn es aus ist?“ ist eine häufig gestellte Frage. Sowohl bei iCloud/Apple als auch bei Spectorsoft lautet die Antwort auf diese Frage „Nein“—beide Dienste benötigen eine Internetverbindung, welche nur bei einem angeschalteten iPhone vorhanden ist. Wurde das iPhone geklaut, orten Sie es aber besser mit Spectorsoft, da diese Anwendung versteckt im Hintergrund arbeitet und somit nicht entdeckt oder deaktiviert werden kann.

Man kann nur teilen...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on LinkedInShare on Reddit

Markus Schmidt

Mein Name ist Markus Schmidt. Ich bin in vielen verschiedenen Bereichen der Technik-Welt unterwegs, interessiere mich aber besonders für das Thema Smartphones zu dem ich auch immer wieder ausführliche Artikel und Testberichte schreibe. Ich blogge seit 2009 auf meinen privaten Blogs über alles, was mein Herz begehrt. Und hier können Sie erfahren über alternative Wege der www.IphoneOrten.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.